preloder

Personelle Veränderungen

Die Fanarbeit St. Gallen steht vor personellen Veränderungen: Manuel Dudli verlässt das Team auf Ende 2018. Er war seit August 2016 als Fanarbeiter tätig.

Manuel Dudli konnte in kurzer Zeit ein enges Vertrauensverhältnis zu Fans und Verantwortlichen bei Polizei, SBB und Klub aufbauen. Seine überlegte und klare Kommunikation wurde von allen Partnern geschätzt. Auch die Neulancierung des U16-Projekts und der Ausbau der digitalen Öffentlichkeitsarbeit gehören zu seinen Verdiensten. Nun zieht es Manuel Dudli aus persönlichen Gründen zurück in sein angestammtes Berufsfeld als Sozialpädagoge, wo er vor seinem Engagement bei der Fanarbeit St. Gallen tätig war.

Manuel Dudli: “Ich bedanke mich bei allen Akteuren und Organisationen im Umfeld des FC St. Gallen für die positive und konstruktive Zusammenarbeit. Mein besonderer Dank gilt der Fanszene für das entgegengebrachte Vertrauen und das leidenschaftliche Engagement, welches ich in den letzten zwei Jahren miterleben durfte.”

Daniel Kehl (Präsident Verein für sozioprofessionelle Fanarbeit FC St. Gallen): “Mit dem Weggang von Manuel Dudli verliert die Fanarbeit St. Gallen einen verdienten Mitarbeiter. Sein Leistungsausweis ist beachtlich und es ist ihm in kürzester Zeit gelungen, viel zu bewegen. Der Vorstand und das Team der Fanarbeit danken Manuel Dudli für seinen Einsatz. Wir wünschen im beruflich und privat viel Erfolg für die Zukunft.”

Die beiden Fanarbeiter Reto Lemmenmeier und Thomas Weber bleiben der Organisation in ihren bisherigen Funktionen erhalten. In Ergänzung dazu wird die vakante Stelle neu ausgeschrieben.

 

MEDIENMITTEILUNG vom 8. Oktober 2018